Cremige Himbeerrolle – Ein fruchtiger Traum

Unsere cremige Himbeerrolle ist wie ein Jackpot. Es ist cremig und cremig, süß, fruchtig und fluffig und all die guten Worte, die man damit in Verbindung bringen kann. Natürlich erfordert das Rollen dieser Himbeerbrötchen etwas Konzentration und Geschick, aber das Ergebnis ist die Mühe wert und eigentlich gar nicht so schwer – es braucht nur ein wenig Fingerspitzengefühl.

Geschmack beiseite (und es ist wirklich wow) verdient dieses cremige Himbeerbrötchen all das Lob, das es bekommt. Es ist ein totales Gimmick und garantiert Ihnen ein paar herzliche Komplimente. Es ist auch gut für das Ego, mit so einer schick verpackten Leckerei angeben zu können. Dieses Lob ist wohlverdient und sollte auch so behandelt werden! Die kleinen pistaziengrünen Sprenkel bringen noch etwas mehr Farbe ins Ganze. Einfach schön!

Pistazien und Himbeeren ergänzen sich generell sehr gut, aber auch separat punkten die kleinen Zutaten. Wir haben hier ein paar Himbeerrezepte und jedes hat seinen Platz auf unserer Liste verdient. Gute Pistazienrezepte gibt es auch ab und zu. Wir lieben vor allem Sahnegerichte. Die verschiedenen Milchprodukte haben einen süßen und salzigen Geschmack und dürfen in vielen Rezepten nicht fehlen.

Genau genommen ist unsere cremige Himbeerrolle mit cremiger Sauerrahm gefüllt. Die saure Sahne sorgt dafür, dass unser Brötchen nicht zu süß wird, denn dann würde es nicht besser schmecken. Außerdem ist die Füllung extra cremig und cremig und einfach nur lecker.

Hier sind ein paar weitere Rezepte, um ein paar Komplimente einzuschmuggeln (weil es gut für dein Selbstvertrauen ist):

Eine cremige Himbeerrolle, garniert mit Pistazien und ganzen Himbeeren auf einem quadratischen Teller vor hellem Hintergrund

pin es

Cremige Himbeerrolle – Ein fruchtiger Traum

Beschreibung

Unsere cremige Himbeerrolle ist wirklich der Hammer. So cremig und lecker, dass man es kaum glauben kann. Die perfekte Kombination aus fruchtig, cremig und süß. Und garniert mit frischen Himbeeren und Pistazien schmeckt diese Delikatesse auch sehr gut!

Vorbereitung

  1. Eier trennen. Eiweiß, 1 Prise Salz und 4 EL Wasser steif schlagen, dabei 100 g Zucker zugeben. Eigelbe kurz verrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und vorsichtig unterheben. Die Mischung in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform (ca. 35 x 40 cm) geben und gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200 Grad, Umluft: 180 Grad, Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten backen. Den heißen Rührkuchen sofort auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. Entfernen Sie vorsichtig das Pergamentpapier. Wickeln Sie das Geschirr mit dem Geschirrtuch beginnend an der kurzen Seite ein. Abkühlen lassen.

  2. Sahnesteif und 2 EL Zucker verrühren. Sahne und 200 g Sahne steif schlagen. Die Zuckermischung hineinträufeln. Himbeeren lesen.

  3. Rollen Sie das Backblech wieder aus. 230 g Fruchtaufstrich glatt rühren und darauf verteilen. Die Creme darauf geben und ebenfalls verteilen, dabei rundherum einen ca. 1 cm breiten Rand frei lassen. 150 g Himbeeren darauf verteilen und wieder aufrollen. Kühlen Sie für ungefähr 1 Stunde.

  4. Zum Verzieren 200 g Sahne und Vanillezucker steif schlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit flacher Spitze geben und die Streifen auf dem Nudelholz formen. 40 g Fruchtpaste glatt rühren und in einen kleinen Spritzbeutel geben, die Rolle mit Himbeeren und Fruchtpaste dekorieren. Mit Pistazien bestreuen.

Leave a Comment