Neues HSPV-Studienzentrum in Duisburg eröffnet

2.500 Polizei- und Beamtennachwuchs studieren in einem modernen Hochschulneubau in Duisburg Mitte

Von links: Björn Zimmer und Lydia Jordan (beide Aurelis Real Estate Service GmbH) übergeben den Schlüssel für den neuen Studienstandort HSPV NRW Duisburg Mitte an Hochschulpräsident Martin Bornträger, NRW-Innenminister Herbert Reul und HSPV-Ressortleiter Ralf Holzberg. Foto: Koehring PR-Fotografie.

Seit dem Studienjahr 2022/2023 studieren rund 2.500 Studierende der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) im Quartier 1 der Duisburger Freiheit in einem neuen, modernen Hochschulgebäude in der Wuhanstraße 10. Die Eröffnung Die offizielle Eröffnung des Neubaus fand im Beisein des Innenministers des Landes NRW, Herbert Reul, der Duisburger Oberbürgermeisterin Edeltraud Klabuhn, des Universitätspräsidenten Martin Bornträger und 200 Gästen statt.

„Junge Menschen, die am HSPV NRW studieren, lernen, wie man unsere Gemeinschaft effektiv verwaltet und verteidigt. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, dass unsere Demokratie und Grundwerte wie Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte Bestand haben und geschützt werden. Die baulichen Gegebenheiten müssen für Ihr Studium geeignet sein. Der neue Studienstandort in Duisburg Mitte bietet dafür sehr gute Voraussetzungen“, erklärte NRW-Innenminister Herbert Reul.

Das Landespolizeiorchester Nordrhein-Westfalen spielt “Auf uns!” anlässlich der offiziellen Eröffnung mit über 200 Gästen. Foto: Koehring PR-Fotografie.

„Ein Studium an der HSPV NRW bietet künftigen Fach- und Führungskräften aus Polizei und öffentlicher Verwaltung eine langfristige Berufsperspektive im öffentlichen Dienst. Die Zahl unserer Studierenden – und damit auch der Flächenbedarf – ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Das Ziel war, zu bauen ein neues, modernes Hochschulgebäude, das optimale Lehr- und Lernbedingungen bieten würde”, erklärte HSPV-Präsident Martin Bornträger.

Der Neubau des HSPV NRW in unmittelbarer Nähe zum Duisburger Hauptbahnhof verfügt über eine Bruttogebäudefläche von rund 32.700 Quadratmetern, darunter rund 400 Tiefgaragenstellplätze, 61 Kursräume, 13 TSK-Räume für Softskills-Training, 17 Gruppenarbeitsräume, eine Bibliothek sowie ein Mehrzweckraum und eine Kantine. Die Mietdauer beträgt 20 Jahre.

Der Universitätsneubau erfüllt mit der sogenannten DGNB Gold-Zertifizierung einen hohen Anspruch an Nachhaltigkeit. Es verfügt über eine moderne technische Ausstattung mit effizienter Lüftungsanlage, hochwertiger Medientechnik und Photovoltaikanlage. Eigentum der Immobilie ist die Aurelis 17. Objektgesellschaft GmbH und Co. kg.

Als im August 2019 der Mietvertrag für das neue Universitätsgebäude in Duisburg unterzeichnet wurde, hatte der HSPV NRW bereits einen möglichen Flächenbedarf angekündigt. In einem sechsstöckigen
Es belegt damit ca. 3.750 der bestehenden 7.000 Quadratmeter Mietfläche und bietet zusätzlich Platz für ca. 650 weitere Studierende. Der zweite Neubau wird für das Schuljahr 2023/2024 im September nächsten Jahres übergeben.
Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)
Fotos: Koehring PR-Fotografie

Werbung


Werbung


Leave a Comment