Viertgrößter VdK-Verein im Landkreis – Schopfheim

Am Sonntag feiert die Ortsgruppe Schopfheim ihr 75-jähriges Bestehen mit einem Empfang im Rathaus.

🇧🇷 Mitglieder und Freunde der VdK-Ortsgruppe sind eingeladen, einen klassischen runden Geburtstag zu feiern. Vor 75 Jahren wurde der Ortsverband VdK gegründet. Das Fest findet am Sonntag, 27. November um 14 Uhr in der Stadthalle zum Auftakt einer gemütlichen Adventsfeier statt, die der VdK nach den Corona-Einschränkungen wieder uneingeschränkt veranstalten durfte, um seinen 443 Mitgliedern etwas Abwechslung bieten zu können.

Laut Gründungsprotokoll waren es vor 75 Jahren „knapp 157 Mitglieder“, die sich dem damaligen Präsidenten Jakob Brokatzky im Gasthof „Kranz“ anschlossen, um mit ihm im „Verein der Unfall-, Berufs- und Hinterbliebenen“ (VdK) zu arbeiten. sich mit den Nachwirkungen der beiden Weltkriege auseinandersetzen, um die Betroffenen erträglicher zu machen. 1994 erweiterte der VdK ein Betätigungsfeld unter neuem Namen. Als „Sozialverband VdK – Ortsverband Schopfheim“ kümmerte sich der Ortsverband vor allem um Mitglieder, die zunehmend Probleme hatten, sich in den 13 Themenbereichen der Sozialcodebücher zurechtzufinden.

VdK hatte damit einen durchschlagenden Erfolg. „Die Zahl der Mitglieder – mit einem Durchschnittsalter von 40 bis 65 Jahren – ist gestiegen. Sie wächst stetig“, sagt Erhard Schöpflin, der den Ortsverein seit zwölf Jahren mit Hilfe von Ruth Grunwald (Schatzmeisterin) Gerlinde leitet Gerspach (Sekretärin) und Gabriele Wassmer (Frauenbeauftragte) können berichten. Der Mitgliedsbeitrag von 72 Euro pro Jahr lohne sich, sagt Schöpflin und weist darauf hin, dass den bundesweit 2,2 Millionen Mitgliedern der VdK-Rechtsschutz GmbH mindestens 50 Anwälte mit sozialrechtlicher Erfahrung zur Verfügung stehen. „Und 2021“, sagt er stolz, „haben sie allein in Baden-Württemberg in 12.000 Fällen aus dem Behinderten-, Arbeits-, Renten-, Kranken- und Hilferecht 16,2 Millionen Euro für uns gewonnen.“ Das kann sich wirklich sehen lassen.

Allerdings nehmen die Aktivitäten des Ortsvereins im sozialen und sozialen Bereich wieder Fahrt auf. Der VdK ist regelmäßig bei den Feierlichkeiten zum Bundestrauertag vertreten. Es werden Ausflüge organisiert, kleinere Feste und nicht zuletzt regelmäßige “gemütliche” Treffen jeden letzten Donnerstag im Monat um 17 Uhr im Gästehaus “Adler”.

Am kommenden Sonntag ab 14 Uhr hat die Adventsfeier im Rathaus eine ganz besondere Note: Sie endet mit einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee, Kuchen, Wein und Bier. Doch es beginnt anlässlich des 75-jährigen Jubiläums mit einem kleinen Festakt, für den Bürgermeister Dirk Harscher seine Teilnahme bereits zugesagt hat, sowie Manfred Merstetter, Präsident des VdK-Kreises, der den viertgrößten Ortsverband nicht verlassen will im Landkreis, nach Jakob Brokatzky Von 1979 bis 2010 gratulierte ihm Alfons Lienhart persönlich zu seinem Geburtstag. Außerdem lud Erhard Schöpflin die Vorsitzenden der Stadtratsfraktion, Bürgermeister, Pfarrer, Vertreter des Stadtrates der Senioren, Dagmar Stettner vom Diakonie-Seniorenbüro und Vertreter des SKM zu diesem Fest ein, an dem sein Team teilgenommen hat Monatelange Vorbereitung und das ist ein Highlight.

Die Feierlichkeiten zum 75-jährigen Jubiläum beginnen um 14:00 Uhr im Rathaus, Einlass ab 13:30 Uhr. Anschließende Adventsfeier ca. 15:30 / 16:00 bis 18:00 Uhr.

Leave a Comment