Wasserspielzeug: 9 Spielideen für heiße Tage

Wasserspielzeug
9 erfrischende Spielideen für heiße Tage

Wasserspielzeug: Junge im weißen T-Shirt kühlt sich unter Wasserstrahl ab.

© altanaka/Adobe Stock

Wenn die sommerlichen Temperaturen mal wieder alle Rekorde brechen, bleibt für Kids (und Eltern) nur noch eines: ab ins Wasser. Mit dem richtigen Wasserspielzeug können sich Babys und Kleinkinder beim Nachmittagsspaß abkühlen. Wir stellen neun tolle Wasserspielzeuge für Pool, Garten oder Planschbecken vor und fassen zusammen, was Sie bei Ihrer Auswahl beachten sollten.

Sie möchten Ihr Baby spielerisch an das kühle Nass des Außenpools gewöhnen, Ihrem Kind den Nachmittag allein im Planschbecken versüßen oder bei einem ausgelassenen Kindergeburtstag für mehr Action sorgen? Für all diese Gelegenheiten gibt es geeignetes Wasserspielzeug. Das Beste: Wasserspielzeug für den Pool lässt sich im Winter oft genauso wunderbar nutzen wie Spielzeug für die Badewanne. Hier sind unsere neun Wasserspielempfehlungen für Kinder jeden Alters.

1. Stapelbecher mit Löchern: Ideales Starter-Wasserspielzeug für Babys

Sie sind bunt, man kann sie in- und übereinander stapeln, Sandkuchen darauf backen und auch in Pool und Badewanne wunderbar damit spielen – stapelbare Becher sind das perfekte Wasserspielzeug für Babys. Wenn sie zudem noch mit Löchern ausgestattet sind, aus denen das abgelassene Wasser fröhlich wieder abfließt, ist das Staunen noch größer. Mit diesem Wasserspiel können Babys und Kleinkinder Stunden im Außenpool oder Kinderbecken verbringen Trainieren Sie die Hand-Auge-Koordination. Ungiftige Materialien sind besonders wichtig für Wasserspielzeug, das Babys gerne in den Mund nehmen. Dieses mushie Stapelbecher aus Dänemark sind 100 % PVC- und phthalatfrei.

2. Tropical Water Mill: Smartes Wasserspielzeug für Kinder ab 1 Jahr

Dieses tropische Wassermühle können mit Ihren Saugnäpfen sowohl als Badespielzeug als auch als kostenloses Wasserspielzeug am Pool verwendet werden. Das Prinzip ist kinderleicht und macht Spaß beim Zusehen: Gießt Ihr Kind mit dem im Set enthaltenen Krug Wasser in die obere Öffnung, setzen sich die Mühlräder und die bunte Wassermelone in Bewegung.

3. Playgro Paddle Fish: Wasserspielzeug zum Aufziehen

Allein im Pool oder in der Badewanne ist dir zu langweilig? Von Playgro Paddelfisch leisten Sie Ihrem Kind Gesellschaft. Das Wasserspielzeug kann an der Schwanzflosse hochgezogen und dann mit einem Spritzer gepaddelt werden. Auf seiner transparenten Rückseite bewegen sich die farbigen Kugeln munter hin und her. Das Wasserspielzeug ist das reinste Fest der Sinne für Kinder ab 1 Jahr und garantiert BPA-frei.

4. Beach Water Toys: Spielstabiles Sandspielzeug mit Gießkanne und Eimer

Ob in der Lehmküche im Garten oder im Strandurlaub – dezent Sandspiel mit Gießkanne und Eimer gehört zur Grundausstattung. Auch weil die Wasserspielzeuge nicht nur am Strand stehen, sondern auch an der Wasserpumpe auf dem Kinderspielplatz oder Freibad wird immer wieder verwendet. Die Qualitätsmarke Spielstabil hat ihre Langlebigkeit bewiesen und setzt nicht nur auf leuchtende Farben und ergonomische, kindgerechte Formen, sondern auch auf hochwertigen, schadstofffreien Kunststoff.

5. Aquaplay Lockbox: 27-teilige Wasserrutsche am Dock

Für Kinder ab etwa 3 Jahren, die gerne alleine oder gemeinsam mit Geschwistern und Gleichaltrigen stundenlang in Rollenspiele eintauchen, ist eine Wasserrutsche das größte Wasserspielzeug überhaupt. Welche Wasserbahn für Ihr Kind eine gute Wahl ist, hängt ganz von seinen persönlichen Interessen und Vorlieben ab. Dieses Aquaplay-Wasserrutsche zum Beispiel wird ein großes Hafenbecken nachgebildet und bringt einen über den Zug hinaus Containerkran, Containerboot, Amphibienfahrzeug und Spielfigur im praktischen Tragekoffer Mit. Perfekt für spannende Sommernachmittage im Garten. Darüber hinaus können Aquaplay-Wasserrutschen jederzeit mit zusätzlichem Wasserspielzeug wie Booten oder Spielfiguren ergänzt werden.

6. Wasserspritzer oder Wasserpistole: Bereit für die Wasserschlacht

Pro mehr körperliche Aktivität an heißen Sommertagen Wasserpistolen oder, für diejenigen, die einen pazifistischen Ansatz bevorzugen, Wassersprays. Welche Wasserpistole die beste Wahl für Ihr Kind ist, hängt stark vom Alter ab. Je größer die Kinder sind, die im Wasser kämpfen, desto stärker muss das Spielzeug sein. Dann gibt es die beliebten SuperSoaker von Hasbro, die schon in den 90er Jahren mit unterschiedlichen Tankvolumen und Strahlarten der Renner auf jedem sommerlichen Kindergeburtstag waren. Für jüngere Kinder sind sie Wasserschaumspray die beste Wahl.

7. Smoby Wassertisch: für vielseitige Wasserspiele im Garten

Wo Wasser ist, ist auch Sand. in diesem Grundwasser Kinder können diese Elemente nach Belieben erleben und Baue, niese und niese so viel du willst. Der Wasserspieltisch ist in zwei Bereiche unterteilt: Eine Wanne kann beispielsweise mit Wasser gefüllt werden, um darin kleine Boote fahren zu lassen, und die andere mit Sand für allerlei leckere Sandbrei-Kreationen. Und wenn das Sommerwetter mal Pause macht, kann der aquatische Spieltisch aus UV-beständigem Kunststoff einfach draußen bleiben. Oder er kann mit den mitgelieferten Abdeckungen abgedeckt und als normaler Indoor-Spieltisch verwendet werden.

8. Wasserfloß aus recycelten Materialien: nachhaltiges Wasserspielzeug

Plastik ist immer doof und leider sind Wasserspielzeuge selten umweltfreundlich. Aber es gibt Ausnahmen. So werden beispielsweise Wasser- und Badespielzeug von GreenToys hergestellt aus recyceltem und nachhaltigem Kunststoff. Neben dem netten kleinen Boot für den Pool, wie die Fähre oder das U-Boot, ohne Schrauben oder Klebstoff hergestellt und natürlich frei von BPA, PVC und Phthalaten. Die Kartonverpackung ist mit umweltfreundlichen Sojafarben bedruckt und vollständig recycelbar.

9. BIG Aqua Nauti Sprinkler: Die sichere Alternative zum Kinderbecken

Das Kinderbecken ist für viele Familien an heißen Sommertagen ein Lebensretter. Aber jeder, der schon einmal so einen aufgeblasen, aufgeblasen und wieder abgebaut hat, weiß, wie viel Aufwand das kostet. Außerdem sollten Kinder niemals unbeaufsichtigt im Planschbecken spielen, auch nicht mit Schwimmflügeln. Wer ist er? etwas leichter mit der kühlen ErfrischungIch tue wollen, erfüllen die BIG Aqua-Nauti Wassersprinkler eine sichere Alternative. Angeschlossen an einen Wasserschlauch spendet der flauschige Oktopus aus seinem bis zu vier Meter hohen Hut erfrischendes Wasser. Ziehen Sie einfach Ihren Badeanzug an und haben Sie Spaß beim Springen.

Das beste Wasserspielzeug finden: Was sind die Kaufkriterien?

Es gibt viele verschiedene kreative Varianten von Wasserspielzeug, sodass Sie frei wählen können, welches Gerät Ihr Kind für den spielerischen Zugang zum Wasser nutzen soll. Es gibt jedoch einige Kriterien, die alle Spielzeuge erfüllen müssen und die hauptsächlich die Sicherheit betreffen. Beachten Sie daher bei Ihrer Auswahl folgende Kriterien:

  • Besetzung: Gutes Wasserspielzeug ist nicht nur schön, sondern fördert bestenfalls die motorische und kognitive Entwicklung Ihres Kindes. Manchmal sind es scheinbar einfache Spielzeuge wie stapelbare Becher, die Ihrem Kind die größten kreativen und feinmotorischen Fähigkeiten verleihen.
  • Altersangemessenheit: Stellen Sie sicher, dass das Spielzeug altersgerecht für Ihr Kind ist. Zum Beispiel sollte Wasserspielzeug für Babys keine scharfen Kanten oder Kleinteile haben, die sich leicht lösen und verschluckt werden könnten.
  • Material: Wasserspielzeug sollte aus wasserabweisendem Material bestehen, das leicht zu reinigen ist. Und das ist normalerweise Plastik, was auch das größte Sicherheitsproblem bei Wasserspielzeug ist. Schließlich können mögliche Schadstoffe ins Wasser gelangen und von Kindern durch Hautschweiß aufgenommen werden. Um verunreinigtes Wasserspielzeug zu vermeiden, achten Sie auf das CE-Zeichen auf Plastikspielzeug. Das beweist, dass es dem europäischen Sicherheitsstandard entspricht und sollte eigentlich selbstverständlich sein. Trotz des Verbots gibt es in der EU immer noch Spielzeug, das Weichmacher enthält. Um noch sicherer zu sein, können Sie beispielsweise darauf klicken GS-Siegel Achten Sie darauf, was belegt, dass das Spielzeug einer strengeren freiwilligen Prüfung auf Schadstoffe oder zumindest Kennzeichnungen unterzogen wurde “BPA-frei” oder “Phthalatfrei”. Spielzeughersteller, die ihre Produkte in Deutschland produzieren, sind deutlich transparenter als anonyme Hersteller in Fernost über die Herkunft von Material und Produktion, auch wenn ihr Spielzeug etwas mehr kostet.

Tipps von Stiftung Warentest: Machen Sie den Geruchstest! Ein stechender Geruch ist normalerweise kein gutes Zeichen. Wenn das Wasserspielzeug unangenehm riecht, sollten Sie es vermeiden. Und selbst wenn Sie es nicht riechen, haben Sie nichts im Mund verloren. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind nicht am Spielzeug lutscht. Generell empfiehlt Stiftung Warentest Wasserspielzeug aus hartem Kunststoff, wie Polypropylen und Polyethylen, statt Weich-PVC, aus dem die meisten aufblasbaren Wasserspielzeuge bestehen.

Vorsicht Schimmel: Wie wird Wasserspielzeug richtig gereinigt?

Ob im Pool, Kinderbecken oder Whirlpool – Wasserspielzeug sollte nach Gebrauch nie länger als nötig nass bleiben. Am besten gleich nach dem Spielen das Toy aus dem Wasser nehmen, in lauwarmem Wasser, ggf. mit etwas Spülmittel und von Hand waschen gut trocknen lassen, am besten in der Sonne. Sonst kann vor allem eckiges Spielzeug Schimmel entwickeln, der von außen nicht sichtbar ist.

Sie suchen noch mehr Inspiration für sommerliches Gartenspielzeug oder möchten wissen, welche Planschbecken und Schwimmhilfen für Ihr Kind am besten geeignet sind? Hier finden Sie noch mehr Erziehungstipps und Produktvergleiche.

Einige Links in diesem Artikel sind kommerziell Affiliate-Links. Wir haben sie mit einem Warenkorb-Symbol gekennzeichnet. Wenn Sie einen Kauf tätigen, erhalten wir einen Prozentsatz des Umsatzes. Der Preis ändert sich dadurch für Sie nicht. >> Hier erfahren Sie mehr darüber.

LAND

Leave a Comment